1515
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-1515,wp-custom-logo,qi-blocks-1.2.8,qodef-gutenberg--no-touch,stockholm-core-2.4.1,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.7.2,select-theme-ver-9.6.1,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,paspartu_enabled,menu-animation-line-through,side_area_uncovered,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-7.1,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-

Nomadenkinder

Dieses erzählende Sachbilderbuch gibt in magisch-realistischen Illustrationen und kindnahen Erzähltexten einen Einblick in den besonderen Alltag und die faszinierenden Lebensräume verschiedener Nomadenkinder. Seenomade Sulbin verbringt mehr Zeit im Wasser als auf dem Land. Apeng lebt in einem der ältesten Regenwälder der Erde. Djibrilla wohnt in einem Zelt in der Wüste. Bayarmaa reitet auf ihrem Pferd durch die Steppe. Und Eisnomade Raman lässt sich von einem Rentierschlitten ziehen. Dieses großformatige Sachbilderbuch lädt seine großen und kleinen Leser dazu ein, fünf Nomadenkinder in ihrem Zuhause zu besuchen: Es erzählt aus der kindlichen Perspektive von ihrem Alltag und der nomadischen Lebensweise ihrer Familien, zeigt aber auch die Probleme auf, denen sich Nomadenvölker heute stellen müssen: Seit Hunderten von Jahren leben sie im Einklang mit der Natur. Doch durch den Klimawandel, die Verschmutzung der Umwelt und die Abholzung der Wälder sind ihre Lebensräume in Gefahr. Ein wichtiger Appell, der bei Erwachsenen und Kindern ab 5 Jahren ein Bewusstsein dafür schafft, welch kostbares Geschenk unsere Natur ist.